Unterkünfte Sachsen

Urlaubsland Sachsen

Karte Sachsen

Urlaub in Königstein

Familienfreundliches Ziel mit viel Geschichte

Königstein verdankt seinen Namen der einstigen Burg und späteren Festung. 1241 wurde sie erstmals urkundlich erwähnt und ist seither die größte Burgfestung Europas auf einem riesigen Felsplateau. Sie diente in der Vergangenheit überwiegend Verteidigungszwecken. Während des 2. Weltkrieges wurden die berühmten Dresdner Kunstschätze auf die Festung Königstein ausgelagert, wo sie die verherenden Zerstörungen überstanden. 

Rund um die Festung sind die Gemeinden Gohrisch - der erste Luftkurort in Sachsen, Rosenthal-Bielatal und Struppen angesiedelt. Von hier aus bieten sich abwechslungsreiche Touren durch die Sächsische Schweiz, nach Dresden oder ins benachbarte Tschechien an.

Der Kurort Gohrisch wurde bereits 1875 als "hervorragend" vom damaligen Reichsgesundheitsamt ausgezeichnet. 1936 erfolgte die amtliche Ortsbezeichnung als "Kurort" und 2000 die Einstufung zum "Luftkurort".
Erkunden Sie auf gut markierten Kletter- oder Wandertouren mit unterschiedlichen Ansprüchen allein oder in geführten Gruppen die Tafelberge des Elbsandsteingebirges.

Radwanderer finden hier ein gut ausgebautes Radwandernetz mit Anbindung an den Elbradweg und zum Grenzübergang nach Tschechien. Sie können auch zwischen Bus, Bahn, dem Dampfer oder einem Kremser wählen, um die bezaubernde Landschaft rund um Königstein zu erleben.

ImpressumDatenschutz